Direkt zum Hauptbereich

REZENSION: MAYBE NOT

Hey Bücherwürmer!

Heute gibt es die Rezension zu „Maybe Not“ von Colleen Hoover. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionesexemplar!

Viel Spaß beim Lesen.:)














Titel: Maybe Not

Autor/in: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Seiten: 144

Preis: Taschenbuch – 7,95€ [D] , 8,20€ [A]

Altersempfehlung: Ab 16

Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …



Cover: Ich finde das Cover wirklich wegen den bunten und grellen Farben wirklich sehr ansprechend. Das Blau und das Pink passen sehr gut zueinander und auch die zwei Personen auf dem Cover passen sehr gut zur Geschichte.

Schreibstil: Muss ich überhaupt noch etwas zum Schreibstil sagen? Colleen Hoover kann halt einfach schreiben. Ihr Schreibstil ist wirklich sehr verständlich und flüssig zu lesen und es hat mir wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Was ich jedoch zu „bemängeln“ habe ist, dass die Kapitel manchmal etwas zu lang waren für meinen Geschmack.

Charaktere: Die Hauptcharaktere in diesem Buch sind ja Warren und Bridgette und Warren war mir von Anfang an auch sympatisch. Ich fand ihn einfach wirklich witzig an manchen Stellen., Bridgette jedoch hat mich manchmal genervt, da sie einfach so zickig war ohne Grund und das hat mich manchmal etwas aufgeregt. Zum Ende hin mochte ich sie jedoch etwas mehr.

Inhalt: Da dieses Buch nur ungefähr 140 Seiten hatte, war es relativ kurz. Mir ist manches zwischen Bridgette und Warren einfach zu schnell passiert. Ich hätte mir wirklich ein etwas längeres Buch gewünscht, da ich die Beziehung zwischen den beiden eigentlich echt interessant fand. Sonst war es aber eine ganz gute Geschichte und ein schönes Buch für Zwischendurch.

Da mir das Buch relativ gut gefallen hat, bekommt es von mir auch 4 von 5 Sternen.

Kommentare

  1. Hallihallo :)

    Ich habe "Maybe Someday" gelesen und mir dann direkt überlegt, auch "Maybe Not" zu lesen. Allerdings hat mich die geringe Seitenanzahl von Anfang an abgeschreckt. Du hast mich in meiner Meinung jetzt noch bestätigt. 140 Seiten ist einfach zu kurz für eine ordentliche Geschichte *lach* Ich bleibe sehr gerne als Leserin :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen