Direkt zum Hauptbereich

REZENSION: BEGIN AGAIN


Hey Bücherwürmer!



Heute gibt es eine Rezension zu einem sehr Buch, welches wirklich sehr gelobt und gefeiert wurde. Da ich wissen wollte, wieso alle von diesem Buch schwärmen, habe ich es mir gekauft und gelesen. Wieso ich den Hype leider nicht ganz so nachvollziehen konnte, das erfahrt ihr in meiner heutigen Rezension.

Viel Spaß beim Lesen. :) 






Titel: Begin Again 

Autor/in: Mona Kasten

Reihe: Again-Reihe (1)

Verlag: Lyx Verlag 

Seiten: 484 Seiten

Preis: Paperback - 12,00 €

ISBN: 978-3-7363-0247-1

Er stellt die Regeln auf -
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren.


Cover: Ich finde das Cover wirklich richtig toll, denn man sieht direkt, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt. Auch die beiden Menschen auf dem Cover wirken nicht zu aufdringlich, wie auf manch anderen Covern. Auch die Schriftfarbe passt wirklich richtig gut zu dem sonst weißem Buch.

Schreibstil: Der Schreibstil von Mona Kasten ist einer der besten Schreibstile, die ich je gelesen habe. Sie kann es halt einfach. Sie schreibt so unglaublich toll und richtig detailliert und man hat als Leser einfach immer Lust weiterzulesen, da man richtig in die Story eintauchen kann und auch durch das Buch fliegt. Für mich war alles verständlich und ich kam wirklich sofort in ihre Geschichte rein. Ich freue mich auf weitere Bücher von ihr. :)

Charaktere: Nun kommen wir zu den Charakteren. Am Anfang fiel es mir etwas schwer mich mit der Hauptprotagonistin Allie Harper anzufreunden. Ich weiß selbst nicht wirklich wieso, denn sie war eigentlich ein echt cooler Charakter, der sich nicht unterkriegen lässt und auch seine Meinung sagt. Im Laufe der Handlung wurde ich mit Allie wärmer und fing an sie zu mögen.
Ihren Mitbewohner Kaden fand ich am Anfang hingegen nicht wirklich toll. Er war einfach so unverschämt und wäre ich Allie gewesen, hätte ich mir eine andere Wohnung gesucht. Im Laufe des Buches fand ich Kaden dann einigermaßen okay, aber ich habe schon bessere Charaktere gesehen.

Inhalt: Nun kommen wir zum Inhalt. Leider muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht wurde von dem Buch. Wirklich sehr viele haben von  diesem Buch geschwärmt und als ich es dann gelesen habe, konnte ich den Hype nicht wirklich nachvollziehen. Kaden war mir manchmal zu nervig und seine Regeln, die er aufgestellt hat, habe ich auch nicht wirklich verstanden. Er sagt andauernd, dass er keinen Kontakt mit Allie haben will, ist dann aber derjenige, der am Morgen in ihrem Zimmer sitzt? Also man kann sagen, dass ich Schwierigkeiten mit dem Anfang des Buches hatte.
Im Laufe des Buches wurde ich dann mit der Geschichte und den Charakteren wärmer und fand es toll, wie sich die Beziehung zwischen den beiden entwickelt hat. 

Ich fand die Geschichte an sich ganz schön und man konnte als Leser das Buch auch nicht aus der Hand legen, aber durch den schweren Start ins Buch, musste ich dem Buch leider einen Stern abziehen. Trotzdem bekommt es von mir 4 von 5 Sternen, da es einfach eine Geschichte war, die süchtig gemacht hat.


Kommentare